Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemeine Geschäftsbedingungen

BCMC Group GmbH, Markt 3, 08606 Oelsnitz i.V.

Handelsregister: HRB 34096
Registergericht: Chemnitz
USt-IdNr.: DE315094669
Vertreten durch: Sebastian Genßler, Madeleine Kilisch
Tel: +49 (0) 37421 / 124099
Mail: kontakt@bcmc-group.com


1.Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma BCMC Group GmbH – nachstehend Vertragspartner genannt, gelten für alle Angebote sowie alle Vermittlungen, die über die Internetportale (Homepage, Facebook, Instagram, YouTube, Ying, usw.) des Unternehmens, die Internetplattformen von angeschlossenen Geschäftspartnern, Marketingaktionen, Lizenznehmern von der BCMC Group GmbH oder über sonstige Direktkontakte zwischen Kunden und dem Vertragspartner getätigt werden. Als    Kunde wird jeder bezeichnet, der mit dem Vertragspartner über die vorgenannten Kanäle Kontakt aufnimmt.


2.Vertragsabschluss

2.1 Vermittlung von Neufahrzeugen, Werkswagen, Vorführwagen, Jahreswagen, Gebrauchtwagen, Baumaschinen, Lastkraftwagen, Wohnmobilen, Wohnanhänger, Boote, Yachten, Flugzeugen, Helikopter und ähnlichen Gütern.


Der Vertragspartner bringt Anbieter und Kunde mittels eigener Werbung und von Anbietern übernommener Warenangebote sowie eines auf Basis von Anbieterangaben kalkulierten Preises zusammen. Der Vertragspartner wird durch den Kunden mit der Vermittlung eines Kaufvertrages, Finanzierungsvertrages oder Leasingvertrages zwischen dem Kunden und einem Händler, einem Autohaus oder einer Privatperson beauftragt.

Der Vermittlungsauftrag kommt zustande, sobald das Finanzierungs- oder Leasinggeschäft von der kreditgebenden Bank schriftlich bestätigt ist. Die Vermittlungsprovision, welche nach Bankbestätigung des Leasing- oder Finanzierungsvertrags anfällt ist im Fahrzeugpreis enthalten. Eine etwaige Gegenzeichnung der Vermittlungsprovision ist nicht notwendig. Die Vermittlungsprovision wird nach Fahrzeugauslieferung beim Händler, einem Autohaus oder einer Privatperson in Rechnung gestellt.

Der Vertrag gilt mit der Bankbestätigung oder der Unterzeichnung des Barkaufvertrages als erfüllt.

2.2 Vermittlung Bestandsfahrzeug vom Kunden
Der Kunde hat die Möglichkeit sein aktuelles Fahrzeug dem Vertragspartner zur Vermittlung freizugeben. Der Vertragspartner kann frei entscheiden, ob er das vorhandene Fahrzeug des Kunden in die Vermittlung nimmt und kann diese jederzeit ablehnen. Der Vertragspartner bringt Anbieter und Interessenten mittels eigener Werbung und Veröffentlichung des Fahrzeuges in verschiedenen Kanälen zusammen. Die Wahl der Kanäle obliegt dem Vertragspartner. Dem Kunden obliegt es selbst, das Fahrzeug jederzeit in Eigenregie zu vermarkten. Der Vertragspartner kann nicht garantieren, dass ein Verkauf durch ihn zustande kommen wird. Der Vertrag gilt mit der erfolgreichen Vermittlung an den Interessenten als erfüllt. Der Kunde verpflichtet sich, wahrheitsgemäße Angaben zum Zustand des Bestandfahrzeuges anzugeben. Der Vertragspartner ist nicht haftbar zu machen bei Falschangaben vom Kunden zum Bestandsfahrzeug.


3. Preise, Liefertermine, Auslieferung und weitere Kosten

3.1 Die angegebenen Preise für das Fahrzeug sind Endpreise, inkl. geltender Umsatzsteuer bei Privatpersonen. Bei Gewerbekunden sind die angegeben Preise oftmals zzgl. geltender Umsatzsteuer. Dieser Umstand ist abhängig vom jeweiligen Vertragspartner der BCMC Group GmbH über den das Fahrzeug bezogen wird. Transportkosten werden ausgewiesen. Die Preise und Transportkosten sind mit den ausliefernden Anbietern bei der Angebotserstellung abgestimmt. Die Auslieferung erfolgt, je nach den getroffenen Vereinbarungen im Vermittlungsauftrag, durch den Vertragspartner, den jeweiligen Händler oder Hersteller. Eine Selbstabholung durch den Kunden kann ebenfalls erfolgen.


3.2 Als Liefertermin wird eine unverbindliche Angabe auf der Grundlage der dem Händler vorliegenden Informationen des Herstellers über die bei Auftragserteilung geltende Lieferfristen für das jeweilige Modell gemacht. Der Vertragspartner übernimmt keine Gewährleistung oder Aufwandsentschädigung, die bei Verzögerung des Liefertermins entstehen kann. Werks- und Vorführwagen werden in der Regel, nach Bankzusage, innerhalb von 10 Werktagen an den Kunden ausgeliefert. Dies stellt jedoch keine Garantie dar.

3.3 Die Werksauslieferungskosten stellt der entsprechende Händler separat in Rechnung. Die Höhe dieser Kosten ist im Leasing- bzw. Finanzierungsvertrag oder dem Kaufvertrag festgelegt.

4. Lieferbeschränkungen und Änderungen

4.1 Die vom Vertragspartner offerierten Angebote sind, auch wenn es nicht ausdrücklich bei dem jeweiligen Angebot vermerkt sein sollte, stets dem Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten. Die Angebote sind freibleibend. Wenn das zur Vermittlung beauftragte Fahrzeug nicht mehr verfügbar ist, der Händler nicht mehr lieferfähig ist oder das Fahrzeug technisch nicht oder nicht mehr vom Hersteller geliefert werden kann, hat der Vertragspartner das Recht, den Vermittlungsauftrag nicht anzunehmen oder sich von dem Vertrag mit dem Kunden zu lösen. Gleiches gilt, falls sich die Bezugskonditionen verändert haben oder die den Preisen zugrunde liegenden Marketingaktionen des Herstellers oder Händlers ausgelaufen sind.


4.2 Auch bei Irrtümern, in der dem Vermittlungsauftrag zugrunde liegenden Fahrzeugkonfiguration, sowie bei irrtümlich vergessenen Preisbestandteilen wie z.B. Sonderausstattung, Umsatzsteuer oder Überführungskosten, hat der Händler, das Autohaus, die Privatperson das Recht, den Vermittlungsauftrag nicht anzunehmen oder sich von dem Vertrag mit dem Kunden zu lösen.

5. Kaufvertrag

5.1 Kaufvertrag Bereich Fahrzeugkauf
Der Kunde erhält auf der Grundlage des Vermittlungsvertrages vom ausliefernden Händler, Autohaus oder Privatperson einen Kaufvertrag, Leasing- oder Finanzierungsvertrag und eine darauf aufbauende Auftragsbestätigung, für das bei dem Auftragnehmer vom Kunden in Auftrag gegebene Fahrzeug. Der Vertragspartner selbst wird nicht Partei des vermittelten Kaufvertrages, Leasing- oder Finanzierungsvertrages. Dem Vertragspartner obliegt auch nicht die Prüfung der Inhalte des Kaufvertrages, Leasing- oder Finanzierungvertrages. Das betrifft insbesondere die Übertragung der Inhalte des Vermittlungsauftrag oder Selbstauskunft in den Kaufvertrag, Leasing- oder Finanzierungsvertrag. Nach Abschluss des Kaufvertrages bestehen vertragliche Beziehungen zum Lieferumfang des im Vermittlungsauftrag bezeichneten Fahrzeuges nur noch zwischen Kunden und lieferndem Händler, Autohaus oder Privatperson.


5.2 Kaufvertrag Bereich Bestandfahrzeugvermittlung
Der Interessent erhält auf der Grundlage des Vermittlungsauftrages vom Kunden (Auftraggeber) einen Kaufvertrag, Leasing- oder Finanzierungsvertrag. Der Vertragspartner ist nicht für die Inhalte und Angaben zum Bestandfahrzeug verantwortlich, insbesondere die Richtigkeit der Angaben zum Kilometerstand und Unfallschäden obliegt dem Kunden (Auftraggeber). Nach Abschluss des Kaufvertrages, Leasing- oder Finanzierungsvertrages bestehen vertragliche Beziehungen zur Veräußerung des im Vermittlungsauftrag bezeichneten Fahrzeuges und der damit verbundenen Konditionen und sonstigen Regelungen nur noch zwischen Kunden (Auftraggeber) und dem Interessenten. Der Vertragspartner selbst wird nicht Partei des vermittelten Kaufvertrages, Leasing- Finanzierungsvertrages.


6. Kaufpreise

6.1 Kaufpreis Neufahrzeug / Gebrauchtfahrzeug
Der Kaufpreis des Fahrzeuges, einschließlich Umsatzsteuer und Überführungskosten, wird unmittelbar vor Fahrzeugübernahme an den ausliefernden Händler, das Autohaus oder die Privatperson fällig. Die Bezahlung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland mittels LZB-Scheck, bankbestätigtem Scheck der Hausbank per vor Fahrzeugübergabe beim Händler, Autohaus oder Privatperson eingegangene Überweisung. Der Vertragspartner weist ausdrücklich darauf hin, dass Schuld befreiende Zahlungen ausschließlich an den ausliefernden Händler geleistet werden können. Bei Zahlungen aus dem Ausland sind gesonderte Regelungen gültig.


6.2 Verkaufspreis Bestandsfahrzeug
Der gewünschte Verkaufspreis, inkl. Umsatzsteuer des Bestandfahrzeuges, wird vom Kunden (Auftraggeber) im Vermittlungsauftrag verbindlich vorgegeben und schriftlich bestätigt. Sollte der Verkauf des Bestandfahrzeuges zu einem geringeren Verkaufspreis möglich sein und der Kunde (Auftraggeber) dem Preis durch Unterschrift des Kaufvertrages zustimmen, so ist die ursprüngliche Vorgabe im Vermittlungsauftrag hinfällig und der Kunde (Auftraggeber) akzeptiert einen geringeren Gewinn als ursprünglich im Vermittlungsauftrag angegeben. Sollte der Kunde (Auftraggeber) die Vereinbarung nicht einhalten behält sich der Vertragspartner das Recht vor den Vermittlungsauftrag nicht anzunehmen oder sich von dem Vermittlungsauftrag mit dem Kunden zu lösen.


7. Verwendung von Daten

Durch den Abschluss des Vermittlungsauftrags erklärt der Kunde sein Einverständnis damit, dass der Vertragspartner die vom Kunden angegebenen persönlichen Daten speichert, verarbeitet und benutz sowie sie an die beteiligten Vertragspartner der BCMC Group GmbH weiterleitet. Der Kunde erklärt sich weiter bereit, dem Händler ergänzende Daten für den Abschluss und die Ausführung des Kaufvertrages, Leasing- oder Finanzierungsvertrages zur Verfügung zu stellen und stimmt einer Weitergabe an Vertragspartner der BCMC Group GmbH im Rahmen der Erfüllung des Kaufvertrages, Leasing- oder Finanzierungsvertrages zu. Der Kunde ist berechtigt, die Löschung seiner gespeicherten persönlichen Daten nach der Abwicklung schriftlich zu verlangen. Der Kunde erklärt sich bereit, dass Referenzschreiben zum Vertragspartner sowie entstandenes Fotomaterial der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden dürfen. Persönliche Daten werden hierbei anonym gehalten. Weitere Details zum Datenschutz sind in der Datenschutzerklärung nachzulesen.


8. Haftung und Schadenersatz

8.1 Der Vertragspartner ist eine reine Vermittlungsagentur und haftet nicht für die Annahme des Vermittlungsauftrages durch den Händler, das Autohaus, der Privatperson und allen sich aus einer eventuellen verspäteten Annahme oder einer Nichtannahme des Vermittlungsauftrages durch den Händler, dem Autohaus, der Privatperson ergebenden Folgen. Der Vertragspartner haftet auch nicht dafür, dass die Bestandteile des Vermittlungsauftrages vollständig und richtig in den nachfolgenden Kaufvertrag, Leasing- oder Finanzierungvertrag übernommen werden. Der Vertragspartner haftet nicht für sämtliche Angelegenheiten aus dem Kaufvertrag, Leasing- oder Finanzierungsvertrag zwischen dem Kunden, Interessenten, Händler, Autohaus oder Privatperson. Der Vertragspartner haftet insbesondere nicht für die Vertragserfüllung durch den Kunden, den Händler, das Autohaus, der Privatperson oder den Hersteller bzw. Importeur des Fahrzeuges. Der Vertragspartner haftet nicht für die Beschaffenheit und irgendwelche Mängel aus dem Betrieb des Fahrzeuges. Der Vertragspartner haftet weder für fehlende konfigurierte Aus- oder / und Sonderausstattung, falsche Vertragslaufzeit, falsch angegebene Jahreskilometer und andere Parameter, die der Kunde dem Vertragspartner zur Verfügung stellt, damit der Kaufvertag, Leasing- oder Finanzierungsvertrag erstellt werden kann. Auch für Verpflichtungen zwischen anderen Vertragspartnern der BCMC Group GmbH und dem Kunden übernimmt der Vertragspartner keine Haftung.


8.2 Ausgeschlossen ist neben der Haftung des Vertragspartners insbesondere auch die persönliche Haftung des Inhabers bzw. der gesetzlichen Vertreter sowie der Erfüllungsgehilfen und Mitarbeiter des Vertragspartners, für während oder nach der Auftragsabwicklung verursachten Schäden, ausgenommen für grob fahrlässige oder vorsätzlich verursachte Schäden und solche, die durch die Verletzung einer Kardinalpflicht entstanden sind. Entsprechendes gilt für vor der Auftragsabwicklung entstandene Schäden. Der Vertragspartner haftet nicht für unvorhersehbare Folgeschäden.

9. Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht

9.1 Ist der Kunde eine natürliche Person im Sinne von § 13 BGB, die als Verbraucher (jede Person, die den Vertrag zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zuzurechnen ist) anzusehen ist, so kann er seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen nach Auftragserteilung ohne Angaben von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) widerrufen. Der Fristlauf beginnt nicht vor Erhalt dieser Belehrung. Im Falle einer nicht rechtzeitigen Stornierung (außerhalb des Widerrufsrechts) wird dem Kunden eine pauschale Aufwandsentschädigung sowie angefallene Kosten in Rechnung gestellt. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist in Schriftform an den Vertragspartner zu richten.


9.2 Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogener Nutzen (z.B. Inseratkosten) herauszugeben. Kann der Kunde uns die empfangenen Leistungen ganz oder teilweise nicht zurückgewähren, muss er uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass der Kunde die Vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen muss. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen vom Kunden innerhalb von 30 Tagen nach Absendung der Widerrufserklärung erfüllt werden.


9.3 Besondere Hinweise
Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden vor Ende der Widerrufsfrist begonnen und das Angebot zum Abschluss des Kaufvertrages, Leasing- oder Finanzierungsvertrages an den Händler, das Autohaus oder der Privatperson im Auftrag des Kunden übermittelt haben oder wenn der Kunde die Ausführung der Dienstleistung selbst veranlasst hat.


Ist dem Kunden ebenfalls eine Finanzdienstleistung im Sinne des § 312d Abs. 1 BGB (z.B. ein Darlehen) vermittelt worden, so erlischt das Widerrufsrecht insoweit vorzeitig, wenn der Vertrag vom Kunden und dem Vertragspartner auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden vollständig erfüllt ist und das Widerrufsrecht noch nicht ausgeübt wurde.

9.4 Finanzierte Geschäfte
Hat der Kunde das Fahrzeug durch einen Leasing- oder Finanzierungsvertrag erworben und widerruft den Vertrag, ist er auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, wenn beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Anderenfalls muss für alle abgeschlossenen Verträge ein jeweiliger Widerruf vorgelegt werden vom Kunden. Wenn dem Kunden das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder der Rückgabe bereits zugeflossen ist, kann er sich bezüglich der Rückabwicklung an den Darlehensgeber direkt wenden.


Stand: 06/2021

BCMC Group GmbH, Markt 3, 08606 Oelsnitz i.V.

Handelsregister: HRB 34096
Registergericht: Chemnitz
USt-IdNr.: DE315094669
Vertreten durch: Sebastian Genßler, Madeleine Kilisch
Tel: +49 (0) 37421 / 124099
Mail: kontakt@bcmc-group.com


Ihre Daten sind bei uns in guten Händen

Datenschutzerklärung

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die von Ihnen in den Verträgen angegebenen personenbezogenen Daten auf Datenverarbeitungssystemen des Vertragspartners und deren Geschäftspartner gespeichert und für Zwecke der Vertragsverwaltung verarbeitet und genutzt werden. Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte, die nicht in Zusammenhang mit dem Drive-Konzept / Alphafaktor der BCMC Group GmbH stehen, findet nicht statt.

Wir sichern Ihnen zu, Ihre personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln und nicht an Außenstehende weiterzugeben. Zugriff auf Ihre Daten haben nur Mittarbeiter der Gesellschaft, die diese Daten für die Erledigung der ihnen übertragenen Aufgaben innerhalb des Unternehmen der BCMC Group GmbH, sowie sonstiger Geschäftspartner mit berechtigtem Interesse, benötigen.

Alle Mitarbeiter sind auf das Datengeheimnis, gemäß § 5 BDSG, verpflichtet. Sie können jederzeit schriftlich Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten erhalten und Korrektur verlangen, soweit die bei den Gesellschaften gespeicherten Daten unrichtig sind.

Sollten die gespeicherten Daten für die Abwicklung der Geschäftsprozesse der BCMC Group GmbH nicht erforderlich sein, so können Sie auch eine Sperrung, gegebenenfalls auch eine Löschung, Ihrer personenbezogenen Daten Verlangen.

Weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung, -übermittlung und -nutzung

Um eine korrekte und schnelle Abwicklung von Fahrzeugbestellungen, Service- und Betreuungsleistungen zu gewährleisten, bedienen sich die BCMC Group GmbH und alle Geschäftspartner der Hilfe elektronischer Datenverarbeitung (EDV). Die Verarbeitung der BCMC Group GmbH und derer Geschäftspartner bekannt gegebenen Daten zu Ihrer Person wird im Wesentlichen durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) geregelt.

Bis zum 24.05.2018 gilt das BDSG:

Nach § 4 BDSG ist die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung (nachstehend: Datenverwendung) zulässig, wenn das BDSG oder eine andere Rechtsvorschrift sie erlaubt oder wenn der Betroffene eingewilligt hat. Gemäß § 28 S. 1 Nr. 1 BDSG ist die Datenverwendung insbesondere dann erlaubt, wenn dies zur Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages dient.

Ab 25.05.2018 gilt die DSGVO:

Nach Art. 6 Abs. 1, a – f DSGVO ist die Verarbeitung personenbezogener Daten rechtmäßig, wenn einer der darin genannten Punkte erfüllt ist. Unter anderem ist gem. Art. 6 Abs. 1 die Datenverarbeitung insbesondere erlaubt, wenn dies zur Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages dient. Hierzu gehört auch die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. Für einige Zwecke, die über das eigentliche Vertrags- und Betreuungsverhältnis hinausgehen, ist in Ihrem jeweiligen Vertrag bzw. in den Rückantwortelementen zu Werbeaktionen von der BCMC Group GmbH und deren Geschäftspartnern eine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung § 4 Abs. 1 BDSG (ab 25.05.2018 Art. 6 Abs. 1, a DSGVO) aufgenommen worden. Wird diese Einwilligungserklärung bei Abschluss des jeweiligen Vertrages nicht unterschrieben, bzw. zu einem späteren Zeitpunkt widerrufen, verpflichtet sich die BCMC Group GmbH und deren Geschäftspartner Ihre Daten lediglich im gesetzlich zulässigen Rahmen zu verwenden.

Im Folgenden finden Sie nähere Informationen über die Erhebung, Speicherung, Übermittlung und Nutzung Ihrer Kundendaten:

1. Datenerhebung / -speicherung bei der BCMC Group GmbH

Die BCMC Group GmbH speichert Daten, die für die Bestellung Ihres Neufahrzeuges / Gebrauchtfahrzeuges bzw. für Service- und Betreuungsleistungen für Kunden und Interessenten notwendig sind. Das sind zunächst Angaben in Kauf- und Serviceverträgen. Weiter werden abwicklungstechnische Daten wie Kundennummer und Kaufpreis geführt, sowie im Rahmen von Fahrzeugserviceleistungen fahrzeugspezifische Daten und erbrachte Leistungen erhoben und verarbeitet.

Soweit Sie eingewilligt haben, werden die notwendigen Daten durch die BCMC Group GmbH zur Durchführung der unter den Punkten 5.3 bis 5.5 beschriebenen Kundenbetreuung, -befragung und persönlich auf Sie zugeschnittenen Kundeninformationen zusätzlich erhoben und gespeichert.

2. Datenspeicherung bei Geschäftspartnern

Die Geschäftspartner speichern Daten, die ihnen von der BCMC Group GmbH im Rahmen von Finanzierungs-, Kauf-, und Serviceverträgen übermittelt werden. Zusätzlich werden Daten von Kunden und Interessenten der Geschäftspartner gespeichert, die über den Internetauftritt der Geschäftspartner oder die zentralen Geschäftspartner-Kundenbetreuung Kontakt mit den Geschäftspartnern aufnehmen. Die Datenspeicherung umfasst ebenfalls Daten, die im Rahmen von Marketingaktivitäten der Geschäftspartner erhoben worden sind.

3. Datenübermittlung zwischen der BCMC Group GmbH und der Geschäftspartner

Um einen aktuellen Datensatz bei der BCMC Group GmbH und bei den Geschäftspartnern sicherzustellen und um gegebenenfalls eine Korrektur vornehmen zu können, erfolgt ein Austausch der erhobenen Daten.

4. Datennutzung durch die BCMC Group GmbH

Die BCMC Group GmbH kann die von Ihnen erhobenen und gespeicherten Daten eigenverantwortlich zum Zwecke der Leistungserbringung sowie zum Zwecke der Vertragsabwicklung, Kundenbetreuung,  -befragung und auf Sie persönlich zugeschnittener Kundeninformationen nutzen (vgl. hierzu Ziffern 5.1 – 5.5).

5. Datennutzung durch die Geschäftspartner

5.1 Leistungserbringung
Die Geschäftspartner nutzt die durch die BCMC Group GmbH übermittelten Kundendaten, um eine korrekte und schnelle Erbringung von bestellten Leistungen vornehmen zu können (z.B. Neufahrzeuge, Gebrauchtfahrzeuge, Serviceleistungen, Finanzdienstleistung).

5.2.Vertragsabwicklung
Die Geschäftspartner nutzt im Anschluss an die Leistungserbringung gemäß Ziffer 5.1 und / oder zur Erfüllung gesetzlicher und vertraglich übernommener Verpflichtungen entsprechend Ziffer 2 die durch die BCMC Group GmbH übermittelten oder von ihr selbst erhobenen Kundendaten (z.B. im Rahmen von Gewährleistung oder Garantie). Ferner können die Geschäftspartner Sie bitten, an Marktforschungsuntersuchungen teilzunehmen.

5.3 Kundenbetreuung
Die Kundendaten werden darüber hinaus im Falle Ihrer Einwilligung von den Geschäftspartnern genutzt, um eine umfassende Kundenbetreuung für Sie sicherzustellen. Diese ist für Sie kostenlos und umfasst insbesondere folgende Leistungen:

  • Ihnen steht die zentrale Kundenbetreuung der Geschäftspartner zur Verfügung. Ihre Anliegen werden dort im Rahmen der Servicezeiten von kompetenten Ansprechpartnern entgegengenommen und durch die Nutzung bereits existierender Informationen entfällt eine erneute Erhebung Ihrer Daten, damit so eine schnellere und bedürfnisgerechtere Bearbeitung Ihrer Anliegen erfolgt.
  • Der Notdienst der Geschäftspartner steht Ihnen im Falle einer Panne oder eines Unfalls rund um die Uhr zur Verfügung. Die Nutzung Ihrer bereits erhobenen Daten kann in Notfällen wertvolle Zeit sparen und Ihnen somit eine unbürokratische und schnelle Hilfe verschaffen.

5.4 Kundenbefragung
Ergebnisse aus Marktforschungsuntersuchungen bilden eine wichtige Informationsgrundlage für die laufende Verbesserung bzw. die Neuentwicklung von Produkten und Services. Ihre von der BCMC Group GmbH übermittelten Kundendaten können daher im Falle Ihrer Einwilligung von den Geschäftspartnern zur Durchführung von Kundenbefragungen eingesetzt werden.

5.5 Persönlich auf Sie zugeschnittene Kundeninformationen

Im Falle persönlich auf Sie zugeschnittener Kundeninformationen werden, sofern Sie eingewilligt haben, Ihre Daten – gegebenenfalls mit anderen personenbezogenen Daten, die Sie gegenüber der BCMC Group GmbH und / oder der Geschäftspartner mitgeteilt haben – in einer Datenbank zusammengeführt, gespeichert und dort automatisch ausgewertet mit dem Ziel, das sich hieraus ergebende personenbezogene Kundenprofil mit individuellen Produkt- und Dienstleistungsangeboten abzugleichen. Anschließend können Sie entsprechende persönlich auf Sie zugeschnittene Kundeninformationen (z.B. Angebote zu neuen Produkten und Services) erhalten.

6. Keine Weitergabe über den vorstehend genannten Umfang hinaus


Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb der vorstehend genannten Stellen erfolgt nicht.

7. Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung 

Sie können Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung (vgl. Nr.1 Abs.2, Nr.3 und Nr.5.3 – 5.5) jederzeit unentgeltlich mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

8. Auskunftsrecht

Sie haben nach § 34 BDSG (ab 25.05.2018 nach Art. 15 DSGVO) ein Recht auf Auskunft über Ihre in den Kundendatenbanken der BCMC Group GmbH und / oder Geschäftspartnern gespeicherten personenbezogenen Daten. Wegen dieser Auskünfte und eventueller weiterer Erläuterungen oder einem etwaigen Verlangen auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Sperrung gem. § 35 BDSG (zusätzlich ab dem 25.05.2018 Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit oder Widerspruchsrecht gem. Art. 15 ff DSGVO) bei der BCMC Group GmbH und deren Geschäftspartner gespeicherter Daten wenden Sie sich bitte an die:

BCMC Group GmbH, Markt 3, 08606 Oelsnitz i.V.

Handelsregister: HRB 34096
Registergericht: Chemnitz
USt-IdNr.: DE315094669
Vertreten durch: Sebastian Genßler, Madeleine Kilisch
Tel: +49 (0) 37421 / 124099
Mail (Datenschutzbeauftragter): kontakt@bcmc-group.com

9. Speicherdauer

Die von Ihnen erhobenen und gespeicherten Daten werden auf Antrag Ihrerseits (Widerruf der Einwilligungserklärung) oder spätestens, wenn die gesetzlichen Bestimmungen dies zulassen, in unseren Systemen gelöscht.

10. Beschwerderecht (ab 05.2018)

Gemäß DSGVO haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

11. Verarbeitung (Personenbezogener) Daten durch den Betreiber der Mobile Funnel

11.1. Allgemeines
Die Webseite der BCMC Group GmbH verwendet Mobile Funnel (folgend: Funnel), betrieben von „Perspective Software GmbH“ (folgend: Perspective), einem Unternehmen mit Sitz in Deutschland, welche eine Software zur Erstellung und zum Betrieb von Mobile Funnel anbietet (https://perspective.co/impressum). Die im Rahmen der Verwendung von Mobilen Funnel eingetragenen Daten werden per SSL- Verschlüsselung übertragen und in einer Datenbank gespeichert. Für diese Daten ist allein die BCMC Group GmbH verantwortlich im Sinne von Art. 24 DSGVO. Perspective ist lediglich Betreiber der Software und in dem Zusammenhang Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO. Die Grundlage für die Verarbeitung durch Perspective ist hierbei ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung zwischen der verantwortlichen Stelle und Perspective. Zudem verarbeitet die Perspective Software GmbH zur Erbringung ihrer Dienstleistungen, insbesondere für den Betrieb der Mobile Funnel, weitere Daten, die zum Teil auch personenbezogene Daten sein können. Darauf wird im Folgendem näher eingegangen. Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts ist:

Perspective Software GmbH, Müggelstraße 22, 10247 Berlin
E-Mail: privacy@perspective.co

11.2. Zugriffsprotokolle („Server-Logs“)
Mit jedem Zugriff auf die Funnel werden automatisch allgemeine Protokolldaten, sogenannte Server-Logs, erfasst. Diese Daten sind in der Regel Pseudonyme und erlauben daher keine Rückschlüsse auf eine natürliche Person. Ohne diese Daten wäre es technisch teilweise nicht möglich, die Inhalte der Software auszuliefern und darzustellen. Zudem ist die Verarbeitung dieser Daten aus Sicherheitsaspekten, insbesondere zur Zugriffs-, Eingabe-, Weitergabe- und Speicherkontrolle, zwingend notwendig. Darüber hinaus können die anonymen Informationen für statistische Zwecke sowie für die Optimierung des Angebots und der Technik verwendet werden. Zudem können die Log-Files bei Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung der Software nachträglich kontrolliert und ausgewertet werden. Die Rechtsgrundlage findet sich in § 15 Abs. 1 Telemediengesetz (TMG) sowie Art. 6 (1) f DSGVO. Erfasst werden allgemein Daten wie der Domainname der Webseite, der Webbrowser, Webbrowser-Version, das Betriebssystem sowie der Zeitstempel des Zugriffs auf die Software. Die IP-Adresse des Nutzers wird nicht gespeichert. Dem Nutzer wird jedoch eine sog. Session ID zugewiesen. Der Umfang dieser Protokollierung geht nicht über den gängigen Umfang jeder anderen Webseite im Internet hinaus. Die Speicherdauer dieser Zugriffsprotokolle beträgt bis zu 7 Tage. Ein Widerspruchsrecht besteht nicht.

11.3. Erhebung von User Behavior Daten
Erfasst werden allgemein Daten wie der Domainname der Webseite, der Webbrowser, Webbrowser-Version, das Betriebssystem, die Session ID des Nutzers sowie der Zeitstempel des Zugriffs auf die Software. Alle Daten, die der Nutzer bei der Nutzung der Funnel eingibt (z.B. Beantwortung von Formular-Feldern, Nutzung von interaktiven Komponenten) werden dem Nutzer mittels einer Session ID zugewiesen und der BCMC Group GmbH zur Verfügung gestellt. Der BCMC Group GmbH obliegt die Löschung, Speicherung und Weiterverarbeitung dieser personenbezogenen Daten entsprechend der aktuellen Gesetzgebung.

11.4. Einsatz von Cookies
In den Funnel werden sogenannte Cookies eingesetzt. Dies sind kleine Textdateien, welche auf dem Gerät, mit welchem Sie auf diese Funnel zugreifen, gespeichert werden. Die eingesetzten Cookies dienen dazu, die Sicherheit beim Besuch einer Webseite zu gewährleisten („unbedingt erforderlich“), gewisse Funktionalitäten wie Standard-Spracheinstellungen umzusetzen („funktional“) und das Nutzungserlebnis oder die Performance auf der Webseite zu verbessern („Performance“). Innerhalb der Funnel kommen unbedingt erforderliche, funktionale und Performance Cookies zum Einsatz, insbesondere zur Umsetzung gewisser Voreinstellungen wie bspw. die Sprache, zur Speicherung von gegebenen Antworten auch bei schlechter Internetverbindung oder zur Analyse der Performance eines Funnel und des genutzten Kanals, über den ein Nutzer auf diese Funnel gelangt ist. Die Nutzung von Cookies ist für die Erbringung unserer Dienstleistungen und damit für die Erfüllung des Vertrages (Art. 6 (1) b) DSGVO) zwingend erforderlich. Speicherdauer: Bis zu 1 Monat bzw. bis zur Beendigung der Browser- Session. Widerspruchsrecht: Sie können über Ihre Browser-Einstellungen selbst bestimmen, ob Sie Cookies erlauben oder der Nutzung von Cookies widersprechen möchten. Bitte beachten Sie, dass eine Deaktivierung der Cookies zu einer eingeschränkten oder komplett unterbundenen Funktionalität der Funnel führen kann. Die BCMC-Group hat die Möglichkeit individuell für jeden eingesetzten Funnel zu entscheiden, welche Entscheidungsmöglichkeiten zur Nutzung von Cookies dem Nutzer gegeben wird. Es ist im Rahmen der Verantwortung der BCMC Group GmbH, Cookies im Einklang mit den geltenden rechtlichen Beschränkungen zu nutzen. Werden von dem Betreiber der Webseite Erweiterungen externer Firmen innerhalb der Funnel eingesetzt, obliegt es der Verantwortung der BCMC Group GmbH, den Nutzer darüber aufzuklären.

11.5. Betroffenenrechte
Sofern durch die Perspective Software GmbH als verantwortliche Stelle personenbezogene Daten verarbeitet werden, haben Sie als betroffene Person in Abhängigkeit von Rechtsgrundlage und Zweck der Verarbeitung bestimmte Rechte aus Kapitel II der EU-Datenschutzverordnung (DSGVO), dabei ggf. insbesondere Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO), Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO). Sofern die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, haben sie nach Art. 7 III DSGVO das Recht auf Widerruf dieser datenschutzrechtlichen Einwilligung. Bitte wenden Sie sich zur Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte in Bezug auf die für den Betrieb der Funnel verarbeiteten Daten an den Datenschutzbeauftragten der Perspective Software GmbH.

11.6 Abschließende Bestimmungen
Perspective behält sich vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen der Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für einen erneuten Besuch der Funnel gilt dann die neue Datenschutzerklärung. (Stand 11.12.2019)

12. QR-Code Tracking

Das Ziel von QR-Code Tracking ist die Effektivität von Werbemaßnahmen mit QR-Codes zu analysieren, um die eigenen Werbemaßnahmen besser und effektiver verteilen und ausrichten zu können. Das personengebundene Tracking oder das Profiling einer natürlichen Person dagegen ist nicht Ziel und Funktionsumfang von QR-Code Tracking. Die BCMC Group GmbH legt sehr viel Wert auf den Schutz von persönlichen Daten, deswegen werden beim Tracking keine personenbezogenen Daten, wie z.B. die IP-Adresse gespeichert.

Auch der beim HTTP Request übermittelte User-Agent String wird beim QR- Code Tracking aus Datenschutzgründen nicht vollständig gespeichert.

Zum Zeitpunkt eines Scans wird dieser zum Zweck der statistischen Auswertung auf den allgemeinen Namen des Browsers (z.B. Android, Safari, Firefox, IW) und das Betriebssystem (z.B. Android, iOS, Win10) reduziert gespeichert, so dass auch aus diesen Daten keine Rückschlüsse auf eine natürliche Person gezogen werden können.

12.1. IP-Adresse
Die IP-Adresse wird zur Bestimmung des Landes, wo der QR-Code gescannt wurde herangezogen. Danach wird die IP-Adresse anonymisiert. Es ist nicht möglich mit der anonymisierten IP-Adresse einen Bezug zu einer Person herzustellen.

12.2. GPS-Position
Die GPS-Position kann nur durch ausdrückliche Zustimmung des Benutzers im Browser erfolgen. Diese Sicherheitsabfrage wurde vom W3 Konsortium festgelegt und ist in jedem Browser eingebaut. Die Abfrage kann nicht umgangen werden.

12.3. Telefonnummer
Vom Browser in dem die Ziel.URL vom QR-Code aufgerufen wird, können nur sehr beschränkte Informationen ausgelesen werden. Es ist nicht möglich Telefonnummern oder andere Kontaktinformationen aus dem Telefon auszulesen.

Wenn ein Browser das gesetzte „Do Not Track“ Feld (DNT=1) übermittelt, wird beim QR-Code Tracking auch auf die reduzierte Auswertung des User-Agent Strings (Browser, Betriebssystem) und die genaue Uhrzeit verzichtet. In diesem Fall wird lediglich der Tag des Scans gespeichert.

Die QR-Codes werden erstellt und verwaltet von Egoditor GmbH, Am Lenkwerk 13, 33609 Bielefeld.
Die BCMC Group GmbH verwendet diese auf eigenen Webseiten, Sozial- Media-Kanälen und Printmedien. Von Egoditor GmbH werden keine personenbezogenen Daten verarbeitet oder gespeichert.


Stand: 09/2021

BCMC Group GmbH, Markt 3, 08606 Oelsnitz i.V.

Handelsregister: HRB 34096
Registergericht: Chemnitz
USt-IdNr.: DE315094669
Vertreten durch: Sebastian Genßler, Madeleine Kilisch
Tel: +49 (0) 37421 / 124099
Mail: kontakt@bcmc-group.com

Geschäftspartner:

Volkswagen AG, Audi AG, Porsche AG, BMW AG, Daimler  AG, Mercedes-Benz AG, Automobili Lamborghini S.p.A., Tesla Germany GmbH, Jaguar Land Rover Deutschland GmbH, Ford-Werke GmbH, Maserati S.p.A., Ferrari AG, McLaren Limited, Aston Martin Limited, FCA Germany AG, Neidfaktor Manufaktur GmbH, Mansory Design & Holding GmbH, Car-Art GmbH, Turbo Performance GmbH & Co. KG, Deutsche Bank AG, Deutsche Kreditbank AG, Santadner Consumer Bank AG, Targobank AG, DSL Bank AG, Postbank AG, Süd-West-Kreditbank Finanzierung GmbH, auxmoney GmbH, Perspective Software GmbH


Einwilligung zur SCHUFA-Auskunft

SCHUFA-Klausel

Darlehensnehmer und Mitantragsteller willigen ein, dass die Darlehensgeberin der SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, Daten über die Beantragung, die Aufnahme (in jedem Fall Kreditnehmer und Kreditbetrag bzw. Limite sowie bei Ratenkrediten zusätzlich Laufzeit und Ratenbeginn) und vereinbarungsgemäße Abwicklung (z.B. vorzeitige Rückzahlung, Laufzeit-verlängerung) dieses Kredits übermittelt.


Unabhängig davon wird die Darlehensgeberin der SCHUFA auch Daten über ihre gegen den Darlehensnehmer und Mitantragssteller bestehenden fälligen Forderungen übermitteln. Dies ist nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 28a Absatz 1 Satz 1) zulässig, wenn der Darlehensnehmer und/oder Mitantragssteller die geschuldete Leistung trotz Fälligkeit nicht erbracht haben, die Übermittlung zur Wahrung berechtigter Interessen der Darlehensgeberin oder Dritter erforderlich ist und

  • die Forderung vollstreckbar ist oder ich die Forderung ausdrücklich anerkannt habe oder
  • Darlehensnehmer bzw. Mitantragsteller nach Eintritt der Fälligkeit der Forderung mindestens zweimal schriftlich gemahnt worden ist, die Darlehensgeberin den Darlehensnehmer bzw. Mitantragsteller rechtzeitig, jedoch frühestens bei der ersten Mahnung, über die bevorstehende Übermittlung nach mindestens vier Wochen unterrichtet hat und der Darlehensnehmer bzw. Mitantragsteller die Forderung nicht bestritten hat oder
  • das der Forderung zugrunde liegende Vertragsverhältnis aufgrund von Zahlungsrückständen von der Darlehensgeberin fristlos gekündigt werden kann und die Darlehensgeberin den Darlehensnehmer bzw. Mitantragsteller über die bevorstehende Übermittlung unterrichtet hat.


Darüber hinaus wird die Darlehensgeberin der SCHUFA auch Daten über sonstiges nichtvertrags-gemes Väerhalten (z.B.betrügerisches Verhalten) übermitteln. Diese Meldungen dürfen nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 28 Absatz 2) nur erfolgen, soweit dieser zur Wahrung berechtigter Interessen der Darlehensgeberin oder Dritter erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, das das schutzwürdige Interesse des Betroffenen an dem Ausschluss der Übermittlung überwiegt.

Insoweit befreie Antragsteller und Mitantragsteller die Darlehensgeberin zugleich vom Bankgeheimnis.

Die SCHUFA speichert und nutzt die erhaltenen Daten. Die Nutzung umfasst auch die Errechnung eines Wahrscheinlichkeitswertes auf Grundlage des SCHUFA-Datenbestandes zur Beurteilung des Kreditrisikos (Score).

Die erhaltenen Daten übermittelt sie an ihre Vertragspartner im Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz, um diesen Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Vertragspartner der SCHUFA sind Unternehmen, die aufgrund von Leistungen oder Lieferung finanzielle Ausfallrisiken tragen (insbesondere Kreditinstitute sowie Kreditkarten- und Leasinggesellschaften, aber auch etwa Vermietungs-, Handels-, Telekommunikations-, Energieversorgungs-, Versicherungs-, und Inkassounternehmen). Die SCHUFA stellt personenbezogene Daten nur zur Verfügung, wenn ein berechtigtes Interesse hieran im Einzelfall glaubhaft dargelegt wurde und die Übermittlung nach Abwägung aller Interessen zulässig ist. Daher kann der Umfang der jeweils zur Verfügung gestellten Daten nach Art der Vertragspartner unterschiedlich sein. Darüber hinaus nutzt die SCHUFA die Daten zur Prüfung der Identität und des Alters von Personen auf Anfrage ihrer Vertragspartner, die beispielsweise Dienstleistungen im Internet anbieten.

Der Darlehensnehmer bzw. Mitantragsteller kann Auskunft bei der SCHUFA über seine ihn betreffenden gespeicherten Daten erhalten. Weitere Informationen über das SCHUFA-Auskunfts und Score-Verfahren sind unter www.meineschufa.de abrufbar.

Die postalische Adresse der SCHUFA lautet:
SCHUFA Holding AG, Privatkunden ServiceCenter, Postfach 103441, 50474 Köln.

Stand 06/2021

BCMC Group GmbH, Markt 3, 08606 Oelsnitz i.V.

Handelsregister: HRB 34096
Registergericht: Chemnitz
USt-IdNr.: DE315094669
Vertreten durch: Sebastian Genßler, Madeleine Kilisch
Tel: +49 (0) 37421 / 124099
Mail: kontakt@bcmc-group.com